Ihr Erfolg ist unser Zuchtziel

Süßkirsche ‘Natalie®’ – die Streifen-Kirsche

Inhaber der Sortenrechte: Bayerisches Obstzentrum Hallbergmoos, Dr. Michael Neumüller

Entstehung: Mutation der Süßkirschensorte ‘Regina’, gefunden vom fränkischen Obstanbauer Gerhard Och in Pfarrweisach


SORTENPORTRAIT ‘Natalie®’

Baumeigenschaften: entsprechen exakt denjenigen der Sorte ‘Regina’
Blüte und Befruchtung: Blütezeit sehr spät. S-Allele S1S3.
Als Befruchtersorten eignen sich alle für ‘Regina’ geeigneten Süßkirschensorten, z. B. ‘Karina’, ‘Sylvia’, ‘Irena’, ‘Schneiders’, ‘Skeena’, ‘Rubin’, ‘Sam’, eingeschränkt ‘Kordia’. ‘Regina’ ist als Befruchtersorte selbstverständlich nicht geeignet, da ‘Natalie®’ eine Mutante der Sorte ist.
Frucht: Spät bis sehr spät reifend, 7. Kirschwoche.
Rot gefärbt. An der Bauchnaht trägt jede Frucht einen dunkelroten Streifen, der exakt vom Stielansatz bis zum Stempelpunkt reicht. Dieser Streifen macht die Frucht unverwechselbar.
Das Fruchtfleisch ist größtenteils gelb. Nur der Teil des Fruchtfleischs, der zwischen dem charakteristischen schwarzen Streifen und dem Stein liegt, ist rot gefärbt.
Die Größe und der Geschmack entsprechen ansonsten den Früchten der Sorte ‘Regina’.